Requirements Engineering mit Jira und Confluence #3

Meetup3 Rückblick

Wir durften wieder knapp 40 Personen begrüßen – die erkannten, dass Digitale Transformation nicht nur ein Schlagwort ist, sondern genau jetzt der Zeitpunkt ist diese auch zu leben.

Das letzte halbe Jahr hat Unternehmen jeder Größe vor noch nie dagewesenen Herausforderungen gestellt!

  • Wie halten wir das Geschäft in Zeiten von Homeoffice am Laufen?
  • Wie Kommunizieren wir miteinander?
  • Wie gewährleisten wir einen transparenten Wissensstand?
  • Was können wir unseren Mitarbeitern rasch zur Verfügung stellen?
  • Wie können wir alle Stakeholder und Mitarbeiter ins Boot holen?

 

Ein Unternehmen, das die ungewollte Entschleunigung des Daily Business genutzt hat, ist der Raiffeisenverband Salzburg eGen.

Philipp Neulinger ist eines der Teammitglieder im Transformationsprozess, dass sich den Aufgaben stellt – Transparenz durch Jira.

Viele Aussagen kennen wir alle - es galt alten Klischees aufzubrechen, sie in etwas Positives umzuwandeln, und einen Riesen-Schritt in die „neue“ Normalität zu machen – der digitalen Transformation.

Klingt einfach …  … ist es aber nicht!

RVS

Die ersten Projekte mit Jira und Confluence wurden bereits umgesetzt, und weitere folgen, da die Mitarbeiter den Mehrwert bereits spüren können.

 

Der 2. Vortag von Robert Panholzer, Grape widmete sich der internen Kommunikation.

Die Kommunikation findet heute über externe Silos wie (Messenger, Telegram, WhatsApp usw.) statt.

Robert Panholzer präsentierte die Kommunikationsplattform von Grape die voll in Jira und Confluence integrierbar ist. Besonderheit dieser Plattform ist, das die Kommunikation via Messaging oder Videoanrufe, firmenintern ist (auch externe „Gäste“ können hinzugezogen werden).

E-Mail vs. Grape – die Grape-Konversation findet in „Räumen statt, die einem Projekt oder einer Abteilung innerhalb des Unternehmens gewidmet sind. Wenn eine neue Person dem Projekt beitritt, stehen sofort alle Informationen und die gesamte Kommunikation zur Verfügung. Die Fähigkeit, kurze, präzise Nachrichten im gesamten Unternehmen zu senden, ist eine der wichtigsten Anforderungen. Und über die App sind sie immer verbunden!

Grape

 

Als 3. Vortagenden konnten wir Jaroslaw Solecki von Deviniti gewinnen.

RTM – Requirements and Test Management for Jira ist ein besonders benutzerfreundliches und voll funktionsfähiges Tool. Die Erweiterung unterstützt den agilen Workflow nachdrücklich, und liefert damit qualitativ hochwertige Software schneller und effizienter. Sie fügt Anforderungen, Testfälle, Testpläne, Testausführungen und Fehlermodule hinzu und unterstützt somit eine transparente Softwareentwicklung vom Erfassen der Anforderungen bis zum Produkt.

Devinity

 

 Wir bedanken uns herzlichst bei unseren Vortagenden und den vielen interessierten Teilnehmern.

 

Sie interessieren sich für Atlassian Produkte?  Dann kontaktieren Sie uns!

Ihr Ansprechpartner:

Florian ReichlFlorian Reichl
+43 664 1252259
florian.reichl@collabri.at


Collabri -Ihr Partner für die Zukunft.